12. Mai 2017 bmb_admin

„EU alternativlos?“ – Eine Diskussion über Visionen, Teilhabe und Streit-Räume – Moderation Beate Hoffmann

Datum: 22. Mai 2017

Uhrzeit: 19:00

Ort: "Noon", Theater Bremen

Mit: Robert Menasse, Autor und Essayist aus Wien, Michael Börgerding, Intendant Theater Bremen, Libuse Cerna, Bremer Rat für Integration
Moderation: Beate Hoffmann

Neue Ideen und Visionen eines vereinten Europas müssten derzeit eigentlich hitzig debattiert und diskutiert werden. Und das in allen gesellschaftlichen Bereichen. Tatsächlich ist es seltsam ruhig: Neue Ideen, die eigentlich alte sind, gibt es am rechten Rand.
Ist die Entwicklung von Visionen zu einem vereinten Europa, losgelöst von den bestehenden Strukturen und Politiken, noch möglich und „salonfähig“? Wie wird der europäische Gedanke durch Institutionen und Medien weiter getragen? Gibt es noch gesellschaftliche Räume für Diskurs, Visionen und Streit? Wird dies ausschließlich Literatur, Theater und Wissenschaft überlassen? Wie kann eine informierte und differenzierte gesellschaftliche Debatte gefördert werden? Welche weiteren Räume können hierfür geöffnet werden?

Veranstalterin: Die Bevollmächtigte beim Bund, für Europa und Entwicklungszusammenarbeit
Eine Veranstaltung in der Europawoche Bremen/Bremerhaven 2017